Buchige Halbjahreshighlights 2015

19 August 2015

Zwei Monate ist es fast schon wieder her, dass das halbe Jahr um ist. Trotzdem möchte ich euch noch die Bücher zeigen, die mir in dem halben Jahr am meisten in Erinnerung geblieben sind und die ich geliebt habe. Nicht alle dieser Bücher haben von mir in den Rezensionen die volle Punktzahl erhalten, es sind jedoch diejenigen, die mir sofort eingefallen sind.

Das erste Buch, das mir da spontan eingefallen ist, ist "Incarceron | Fliehen heißt sterben" von Catherine Fisher. Die Rezensionen (falls es eine gibt) verlinke ich euch jeweils auf dem Buchtitel. Dieses Buch hat mich wirklich gepackt und mich mit auf eine Fantasy-Reise genommen, die ich so nur noch selten erlebe. In der Geschichte geht es um den Jungen Finn, der in einem lebendigen, metallernen Gefängnis ums Überleben kämpft und die Tochter des Gefängniswärters Claudia, die versucht, das Geheimnis des Gefängnisses zu lüften und somit Finn aus seinen Zwängen zu befreien. Wer spannende, andersartige und faszinierende Geschichten liebt, wird auch dieses Buch lieben. 




Vor gar nicht allzu langer Zeit habe ich ja bereits ein Buch mit zu meinen Jahreshighlights erkoren und dabei ist es auch geblieben. Die Rede ist von "Die fünfte Welle"von Rick Yancey. Hierbei handelt es sich um eine Sci-Fi Geschichte, die mich mit ihrer Thematik und dem Spannungsbogen total für sich gewinnen konnte. Zum Inhalt möchte ich nicht zu viel verraten, da ich mich auch von dem Buch habe überraschen lassen und es mir vermutlich gerade deshalb so gut gefiel. Grob gesagt geht es um die Anderen, die die Menschen im Zuge von fünf Wellen versuchen auszulöschen. Klingt interessant - ist es auch ;)

Eine Reihe hat mich das halbe Jahr extrem verfolgt. Stellvertretend für die ersten drei Teile möchte ich nun auch "Selection" von Kiera Cass nennen. Ich denke, zu dieser Reihe muss ich nun nichts mehr sagen, da sie vermutlich schon jeder kennt. Ich gehörte jedoch definitiv zu den Spätstartern.

Außerdem eine komplette Reihe, die mich total überzeugt hat, ist die Pan-Trilogie von Sandra Regnier. Tollpatsch Felicity Morgan trifft auf den Elfen Leander Fitzmor und zusammen ergeben sich eine Menge Lacher. Gerade, wenn ihr mal ein Buch braucht, in das ihr so richtig abtauchen könnt, dann ist dieses hier absolut richtig. Die Geschichte besticht mit ihrem Humor und den charismatischen Charakteren. Da kann man nach einem stressigen Schul- oder Arbeitstag so richtig schön abschalten. Unbedingt lesen! :)

Richtig spät bin ich auf "Die Bestimmung" von Veronica Roth aufmerksam geworden. Nur der Filmtrailer hat mich dazu gebracht, mir das Buch einmal genauer anzuschauen. Es hat sich tatsächlich gelohnt. Erst etwas skeptisch, wurde ich von der Machart der Geschichte überrascht und habe Band 1 total gefeiert. Diese Begeisterung hat sich leider in den Folgenbänden nicht durchgesetzt, aber dennoch zählt der erste Teil zu meinen Highlights.

Und zu guter Letzt auch noch ein ganz persönliches Highlight für mich, war das Hörbuch "After passion" gelesen von Nicole Engeln. Besonders deshalb, weil es mein allererstes Rezensionsexemplar war und zudem ein Teil meiner Rezension für den Flyer zur Werbung für dieses Hörbuch genutzt wurde. Ich nenne hier jetzt bewusst nicht das Buch als Highlight, weil es das nicht war. Sondern tatsächlich das Hörbuch. Das Hörbuch ist aufgrund der tollen Leserstimme von Nicole Engeln der totale Knüller. Schaut euch doch gerne meine Rezension dazu an, dort steht noch viel mehr darüber.

Das waren meine buchigen Highlights fürs halbe Jahr. Habt ihr selbst auch schon Bücher lokalisiert, die definitiv zu euren Favoriten gehören? Lasst mir die Titel oder eure Postlinks dazu gerne in den Kommentaren da, dann kann ich sie hier  verlinken. ;)

Vielleicht magst du auch Folgendes

0 Kommentare