Everyday Christmas #16 | Hörst du auch?

16 Dezember 2015

In letzter Zeit gehen mir sehr viele Gedanken durch den Kopf. Gerade auch, was das Lesen und die Buchcommunity angeht. Meine Meinung zu Challenges konntet ihr in den letzten Tagen ja schon lesen. Heute soll es aber um das Thema Hörbücher gehen.

Als ich noch jeden Tag 20 km zur Arbeit gefahren bin, habe ich mir Hörbücher vor allem im Auto angehört. Da konnte ich mich gut auf die Geschichte konzentrieren und die Autofahrt wurde sinnvoll genutzt. Ab dem Zeitpunkt aber, ab dem ich mit dem Studium begonnen habe, hat das Hören abgenommen. Ich habe für mich einfach nicht den richtigen Weg gefunden, sie in den Alltag zu integrieren. 
Wenn ich nebenher noch andere Dinge erledige, dann kann ich mich nicht gut auf die Geschichte konzentrieren und ich habe immer das Gefühl etwas zu verpassen. 

Doch mittlerweile sind Hörbücher für mich zu einem rettenden Anker geworden. Ich habe eine totale Leseflaute, die einfach nicht verschwinden mag. Ich denke, dass das vor allem an zu wenig Schlaf und anderen Stressfaktoren liegt, die gewöhlicherweise in der Klausurenphase auftauchen. Diesmal kommt erschwerend auch noch Weihnachten dazu. 

Normalerweise lese ich vor dem Schlafengehen. Um abzuschalten und den Tag ausklingen zu lassen. Seit kurzem höre ich diese Geschichten. Verstärkender Faktor mag sein, dass ich dabei nicht aktiv etwas tun muss. Ich kann einfach zuhören und wenn ich einschlafe, dann höre ich die Stelle einfach noch einmal. So kann ich lesen, ohne wirklich zu lesen. Das überlistet mich momentan sehr gut, weil es die Leseflaute gar nicht tangiert.

Natürlich ist hier auch ein gutes Hörbuch und vielmehr noch ein guter Sprecher / eine gute Sprecherin von Nöten. Günstig sind Hörbücher im Vergleich zum geschriebenen Wort aber auch nicht. Ich für mich habe audible schon lange als eine mögliche Bezugsquelle ausgeschlossen. Stattdessen habe ich vor kurzem Spotify für mich entdeckt.
Unter dem Suchbegriff "Hörbuch" lassen sich wahnsinnig viele und auch relativ neue Hörbücher finden. Auch, wenn man kein Premium Mitglied ist. Denn das bin ich auch nicht. 

Momentan höre ich also "Das Magisterium" von Holly Black und Cassandra Clare und lese somit trotz Leseflaute effektiv, auch wenn ich dabei die Augen nicht über die Seiten flattern lassen muss. 

Wie sieht das bei euch aus? Hört ihr auch Hörbücher? Oder lest ihr lieber selbst? :)
Ich freue mich auf den Austausch in den Kommentaren! 


Vielleicht magst du auch Folgendes

0 Kommentare