Buch Neuerscheinungen im Juni 2016

18 Mai 2016



Auch, wenn ich im Juni eher selten zum Lesen kommen werde, da erneut die Klausurenphase an der Fachhochschule ansteht, habe ich mir trotzdem einmal die Neuerscheinungen für den Juni angesehen und zwei Bücher entdeckt, die ich euch gerne vorstellen möchte.
Erstaunlicher Weise haben mich diesmal nicht sonderlich viele Bücher angesprochen, sodass ich wirklich nur die zwei genommen habe, die ich ebenfalls gerne lesen möchte. 

Heart of Ivy | Amy Engel | Taschenbuch | 352 Seiten | 13.06.2016 | cbt


Zum einen erscheint am 13. Juni ein Buch, auf dessen Übersetzung ich schon gefühlt ewig warte. Die Rede ist von "Heart of Ivy - Geliebter Feind" von Amy Engel. Vielen von euch wird vermutlich eher der Originaltitel "The Book of Ivy" bekannt vorkommen. Ich habe vor bestimmt einem Jahr die englische Leseprobe gelesen und bin seitdem Feuer und Flamme für dieses Buch. Umso mehr habe ich mich nun also gefreut, dass es endlich übersetzt wurde. 
Ivy Westfall ist die Tochter eines Verlierers des Krieges. Die Mädchen der Verlierer sind dazu verdammt, die Söhne der Gewinner zu heiraten. Auch Ivy wird somit dieses Schicksal ereilen. Doch fataler Weise wird Ivy nicht irgendeinen Sohn heiraten müssen, sondern ausgerechnet den  Sohn des Präsidenten. Um das Schicksal aller Mädchen zu verhindern, müsste Ivy ihn töten - doch was, wenn sie sich in ihn verliebt?
Mir hat die Leseprobe wahnsinnig gut gefallen und ich brenne darauf, endlich das ganze Buch lesen zu können. Auch, wenn es erst im Juli der Fall sein mag: Das Buch habe ich mir definitiv gemerkt.

Die Rechte am Cover liegen bei cbt.


Die Frau, die allen davonrannte | Carrie Snyder | gebundenes Buch | 352 Seiten | 13.06.2016 | btb


Zum anderen erscheint, ebenfalls am 13. Juni "Die Frau die allen davonrannte" von Carrie Snyder im btb-Verlag. Ein Buch, dass mir vor allem aufgrund des Covers im Gedächtnis blieb, sich jedoch nach Lesen des Klappentextes alles totaler Volltreffer entpuppte. Wenn ihr mich schon länger verfolgt, dann wisst ihr vermutlich, dass mich persönliche Geschichten und Konventionen damaliger Zeiten sehr stark interessieren. Dieses Buch scheint also genau nach meinem Geschmack zu sein.
Aganetha Smart war einmal eine kühne Pionierin, die als junge Läuferin sogar einmal die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen gewann. Heute lebt sie in einem Altersheim, in dem sich keiner ihrer Taten bewusst ist. Als jedoch zwei junge Leute auftauchen, um sie zu interviewen, sagt die direkt zu. Aganetha erzählt ihre Geschichte, war es doch das erste Mal, dass Frauen bei den Spielen starten durften. 
Dieses Buch klingt für mich nach einer persönlichen Geschichtsstunde, die ich beim Lesen immer sehr genieße. Daher wird das Buch auch auf meine Wunschliste wandern.

Die Rechte am Cover liegen bei btb.

Welche Bücher habt ihr euch für den Juni vorgemerkt? Würde euch meine Auswahl auch zusagen?

Vielleicht magst du auch Folgendes

0 Kommentare