Rezension: Das Herz und die Dunkelheit | Emily Byron*

01 Januar 2017

Rezension-Das-Herz-und-die-Dunkelheit-Der-Fluch-der-Ewigen-Emily-Byron-Life-of-Anna-lovelylifeofanna-Buchblog
Edel Elements | Band 4 | ebook | 338 Seiten | Romantasy | Kaufen?

Worum geht es?

Als die introvertierte Jordis eines Abends in einer Bar den attraktiven Cayden kennenlernt, ahnt sie noch nichts von den lebensverändernden Folgen ihrer Begegnung. Die Verbindung zu dem mysteriösen Mann mit den silbernen Augen reißt nicht ab - immer wieder scheint das Schicksal sie zusammenzutreiben. Als Jordis endlich hinter sein Geheimnis kommt, ist es fast zu spät: Cayden ist Teil einer Macht, die so alt ist wie die Menschheit selbst ... und ebenso lebensgefährlich ...

(Die Rechte am Klappentext liegen bei Edel Elements.)

Meine Meinung:

Nach einer schwerwiegenden Trennung zieht sich Jordis immer mehr aus dem Leben zurück. Sie verbringt ihre Abende und freien Tage lieber zu Hause bei ihren zwei Katzen, statt mit ihren Freundinnen feiern zu gehen. Als sie sich dann doch einmal überreden lässt, kommt es zu einem sonderbaren Zwischenfall mit dem gutaussehenden Cayden. Und wie es das Schicksal so will, war dies nicht das letzte Aufeinandertreffen mit Cayden und die beiden lernen sich näher kennen. Doch er scheint ein Geheimnis zu hüten, das sich Jordis nicht offenbaren will.

Zunächst einmal muss man sagen, dass dieses Buch Teil einer Reihe ist, die von Brüdern handelt, sich aber unabhängig lesen lässt. Somit habe ich während des Lesens nicht das Gefühl gehabt, dass mir Informationen abhanden gekommen sind. Falls ihr euch also erst einmal für diese Geschichte interessiert, könnt ihr das Buch auch ohne Vorkenntnisse lesen.

Besonders gut hat mir an diesem Buch gefallen, dass es keine typische Liebesgeschichte mit wenigen Fantasy-Elementen ist, sondern eine Überraschung in Form von thrillerartigen Elementen mit aufgreift. So haben wir es hier über die Geschichte mit einer Art "Ermittlung" zu tun, die oftmals für Spannungsmomente sorgt und es schafft, den Leser bei der Stange zu halten. Das Buch war durch und durch spannend, weshalb ich es kaum aus der Hand legen konnte. Die Auflösung war für mich nicht vorhersehbar. Auch der Fantasy-Aspekt hat mir hier sehr gefallen, da es sich nicht um ein typisches "Wesen" handelt, sondern viel mehr den Blick auf andere, tatsächlich natürliche Dinge lenkt. 
Die Protagonistin Jordis, wird von Seite zu Seite symphatischer und ihre Geschichte wird nach und nach aufgedeckt, sodass der Leser immer wieder neue Dinge entdeckt.
Doch nicht jeder Charakter konnte so überzeugen. Nine, eine enge Freundin der Protagonistin hat mich das ganze Buch über leider derart gestört, dass ich mehrfach den Kopf schütteln musste. Sie setzt sich häufig über Jordis hinweg, ja, bevormundet sie sogar.

Zudem ging mir die Liebesgeschichte ein wenig zu schnell. Natürlich gibt es Liebe auf den ersten Blick - das mag ich gar nicht bestreiten. Aber in der Regel wird man nicht so schnell vertraut miteinander und sieht über die alten Geschichten, die den Charakter prägen, hinweg. 

Auch weniger gut finde ich, dass die Protagonistin gerne mit ihren Katzen spricht und diese ihr offenbar Hinweise geben. Ich muss zugeben, dass ich selbst nie Haustiere hatte und mir das Reden mit Tieren fremd ist. Es kann also durchaus sein, dass dieser Punkt nicht für jeden kritisch sein mag, sondern nur meinen persönlichen Geschmack nicht trifft.

Alles in allem ist das Buch sehr spannend, es hat eine interessante Liebesgeschichte und ist für Zwischendurch sehr gut geeignet. Wer gerne Romantasy liest, wird auch dieses Buch verschlingen.
Ich vergebe drei von fünf Lesepunkten.




*Dieses Buch wurde mir im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks kostenlos von Edel Elements zur Verfügung gestellt. Zur Gegenleistung erfolgt eine ehrliche Rezension meinerseits.

Vielleicht magst du auch Folgendes

4 Kommentare

  1. Romantasy, das Wort kannt ich ja noch gar nicht, ist aber toll. Alles Gute für 2017!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, das ist eine Zusammenstellung aus Romantik+Fantasy. Ist ein eigenes Genre. ;)

      Liebe Grüße, Anna

      Löschen
    2. Hallöchen,

      klingt wirklich interessant. Ich werde mir die Reihe mal näher ansehen :)
      Dir ein tolles neues Jahr.

      Liebe Grüße
      Nici

      Löschen
    3. Hallo Nici!

      Ich denke, das Buch wäre auf jeden Fall was für dich! :)
      Danke, das wünsche ich dir ebenfalls. ;)

      Löschen