Neuerscheinungen im März 2017 | Wie wird der Buchmessemonat?

27 Februar 2017



Achja. Ich lasse diesen Beitrag über das Jahr tatsächlich immer sehr schleifen. Das liegt nicht daran, dass ich mich nicht für Neuerscheinungen interessiere - ganz im Gegenteil. Ich schaue sie mir gerne an und setze sie dann auf die Wunschliste, doch lesen werde ich die meisten davon erst Monate später. Das ist dann wohl das sogenannte SuB-Problem. Es nervt wirklich. Ich beschreie es jetzt aber mal, wenn ich sage: Ich bin dieses Jahr gut dabei. 

Um eure Wunschliste jetzt auch mal ordentlich wachsen zu lassen, habe ich die Neuerscheinungen aus dem März rausgesucht, die für mich interessant klingen. Vielleicht interessiert euch ja auch das ein oder andere Buch davon. In dem Neuerscheinungsdschungel des Buchmessemonats kann man schon mal verzweifeln. Es sind wirklich viele gute Bücher dabei, aber ich habe mich jetzt mal auf einige wenige beschränkt.

Den Anfang macht am 6. März Anne Freytag mit einem sehr mutigen Buch: "Den Mund voll ungesagter Dinge".

Klappentext:

Wenn Sophie es sich aussuchen könnte, wäre ihr Leben simpel. Aber das ist es nicht. Und das war es auch nie. Das fängt damit an, dass ihre Mutter sie direkt nach der Geburt im Stich gelassen hat. Und endet damit, dass Sophies Vater plötzlich beschließt, mit seiner Tochter zu seiner Freundin nach München zu ziehen. Alle sind glücklich. Bis auf Sophie.

Was hat es bloß mit dieser verdammten Liebe auf sich? Sophie selbst war noch nie verliebt. Klar gab es Jungs, einsam ist sie trotzdem. Bis sie in der neuen Stadt auf Alex trifft. Das Nachbarsmädchen mit der kleinen Lücke zwischen den Zähnen, den grünen Augen und dem ansteckenden Lachen. Zum ersten Mal lässt sich Sophie voll und ganz auf einen anderen Menschen ein. Und plötzlich ist das Leben neu und aufregend. Bis ein Kuss alles verändert.

(Die Rechte am Klappentext und am Cover liegen bei Heyne fliegt.) 

Weiter geht es am 13. März mit einem eher unscheinbaren Buch, dass mich jedoch total in seinen Bann schlägt: "Feuer und Feder" von Kathy MacMillan.

Klappentext:

Als die Sklavin Raisa zur Tutorin ausgebildet werden soll, kann sie es kaum fassen, denn Lesen und Schreiben ist im Königreich Qilara nur der Oberschicht vorbehalten. Gemeinsam mit Kronprinz Mati lernt sie nun die schwierigen Zeichen der Hohen Schrift, mit der man in Kontakt zu den Göttern treten kann. Die beiden kommen sich dabei näher als erlaubt und verlieben sich ineinander. Aber dann fordern Rebellen Raisas Unterstützung. Sie ist hin und her gerissen zwischen der Treue zu Mati und dem Wunsch, ihrem unterdrückten Volk zu helfen. Schon der kleinste Fehltritt könnte ihren Tod bedeuten.

(Die Rechte am Klappentext und am Cover liegen bei Beltz & Gelberg, Gulliver.) 


Dann erscheint am 16. März endlich eine lang ersehnte Fortsetzung. Vermutlich wird es auch das Buch sein, dass ihr auf vielen Blogs wiederfindet und das wohl mit die beste Neuerscheinung im März sein wird. Ich rede von "Rache und Rosenblüte" von Renée Ahdieh. Und ja, dieses Buch wird schnellstens bei mir einziehen.

Klappentext:

Einhundert Leben für das eine, das du nahmst. Ein Leben bei jedem Sonnenaufgang. Gehorchst du auch nur an einem einzigen Morgen nicht, nehme ich deine Träume von dir. Ich nehme deine Stadt von dir. Und ich nehme von dir dieses Leben tausendfach.
Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben? 

(Die Rechte am Klappentext und am Cover liegen bei Bastei Lübbe, one.) 

Am 20. März erscheint dann ein Buch, dessen Cover wunderschön ist und das ich in den letzten Tagen schon fleißig in den Medien beobachten konnte. Ständig den Blick auf das Cover zu erhaschen hat mich so neugierig gemacht, dass ich dieses Buch jetzt schon sehr faszinierend finde. "Caraval" von Stephanie Garber hört sich sehr vielversprechend an.

Klappentext:

Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ...

(Die Rechte am Cover und am Klappentext liegen bei Piper, ivi.) 


Und zu guter Letzt erscheint am 24. März "Hüter der fünf Leben" von Nica Stevens. Auch, wenn das Cover mich erst einmal nicht anspricht, hört sich der Klappentext doch ganz nach meinem Geschmack an. Ich liebe Fantasygeschichten, bei denen man vorher noch nicht weiß, worum es tatsächlich geht.

Klappentext:

Für die 17-jährige Vivien zählen die Sommertage, die sie bei ihrem Vater in einem kanadischen Nationalpark verbringt, zu den schönsten im Jahr. Doch dann begegnet sie dem gut aussehenden Liam, ihrem Freund aus Kindertagen, und nichts ist mehr wie zuvor. Scheinbar ohne Grund verhält er sich ihr gegenüber kühl und distanziert. Als sie durch Zufall das seltsame Brandmal auf seiner Brust entdeckt, wendet er sich ganz von ihr ab. Vivien beschließt, Liams Geheimnis zu lüften – und kommt ihm dabei gefährlich nahe …

(Die Rechte am Klappentext und am Cover liegen bei Carlsen.)  


Jetzt seid ihr dran: Welches der Bücher sagt euch auch zu? Habt ihr ein Buch, auf dessen Erscheinen ihr euch besonders freut?

Vielleicht magst du auch Folgendes

2 Kommentare

  1. Huhu, Anna:)

    Habe gerade deinen Blog entdeckt und bleibe gerne als Leserin hier. Auf den ersten Blick denke ich, dass wir in etwa denselben Buchgeschmack haben - da gibt es ja genug zum Austauschen :D
    Im März freue ich mich besonders auf das Raven-Boys-Finale von Maggie Stiefvater und den nächsten Teil von Sophie Jordans Infernale. Caraval und Feuer und Feder habe ich aber auch schon ins Auge gefasst - der März wird sicherlich noch einmal genauso teuer wie der Februar... Da gab es bei mir auch einige neue Bücher <3

    LG, Claudia :)
    www.claudiasbuecherhoehle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia!
      Das freut mich natürlich sehr. :)
      Maggie Stiefvater hat mich mit "Ruht das Licht" usw. leider echt enttäuscht, weshalb ich mich noch nicht an eine andere Reihe von ihr rangetraut habe. "Infernale" werde ich vermutlich auch bald mal lesen, da schwärmen ja ziemlich viele von. :)
      Liebe Grüße, Anna

      Löschen