Rezension: Der Kuss der Lüge (Die Chroniken der Verbliebenen) | Mary E. Pearson*

18 Februar 2017

Rezension-Der-Kuss-der-Luege-Die-Chroniken-der-Verbliebenen-1-Mary-E-Pearson-Buchblog-Blog-Life-of-Anna-lovelylifeofanna
One | Band 1 von 4 | Hardcover | 559 Seiten | Fantasy | Kaufen?

Zum Inhalt:

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...

(Die Rechte am Klappentext liegen bei Bastei Lübbe, One.)


Meine Meinung:

Von ihrer Zwangsheirat hat Lia eine genaue Vorstellung: Ihr zukünftiger Gemahl muss schon furchtbar alt und hässlich sein, schließlich kennt sie seinen Vater. Auf keinen Fall möchte sie sich in diese Ehe zwingen lassen und so kommt es, dass sie mit ihrer Cousine Pauline am Tag der Hochzeit türmt. Sie weiß, dass sie vorsichtig sein muss, schließlich wird man nach ihr suchen - ihr, der Verräterin, die eigentlich für ein starkes Bündnis stehen sollte. Während sie versucht, sich ein neues Leben aufzubauen, sind die Häscher schon auf ihren Fersen.
Zwei Männer machen sich auf den Weg sie zu finden. Einer von ihnen ein Meuchelmörder, der durch ihren endgültigen Tod verhindern soll, dass das Bündnis entsteht. Der andere, der Prinz selbst. Selbst nicht von der Hochzeit angetan, macht er sich auf den Weg, um die widerspenstige Braut kennenzulernen.

Der Leser kann Lias Beweggründe vermutlich sehr gut nachvollziehen. Wer möchte schon in jungen Jahren mit einem alten Herrn verheiratet werden, den man gar nicht kennt? Lia ist eine sympathische Protagonistin, die durch ihre dickköpfige Art jedoch auch beim Leser aneckt. Und genau das macht sie so nahbar. Eine Protagonistin mit Ecken und Kanten, der man ihre Art uneingeschränkt abkauft, sie manchmal sogar dafür bewundert und im gleichen Atemzug dafür schütteln möchte. Sie geht ihren Weg, allerdings nicht, ohne ihre Liebsten zu schützen und für ihre Ziele zu kämpfen. 
In einem Punkt hat sie sich aber getäuscht: Der Prinz ist keinesfalls alt und schon gar kein treuloser Hund, der den Worten seines Vaters ohne Bedenken folgt. 

Zu Beginn lernen wir beide Verfolger kennen. Den Attentäter und den Prinzen. Kaden und Rafe. Nicht zwingend in dieser Reihenfolge. Denn was das Buch besonders macht, ist das Rätselraten. Der Leser weiß anfangs zu keinem Zeitpunkt, wer wer ist. Die Geschichte wird teils aus der Sicht des Attentäters und teils aus der Sicht des Prinzen geschildert, ohne dass deren Namen genannt werden. Wechseln wir nun aber in die Sicht von Lia, haben die beiden Namen. Jedoch ohne ihre jeweiligen Attribute. Der erste Teil ist also geprägt von Rätselraten, Vermutungen und Neuüberlegungen. Hinweissuche und Lösungsfindung. Wir erfahren relativ spät, wer von beiden wer ist und es macht sehr viel Freude festzustellen, ob man sich getäuscht hat, oder nicht. Ich kann verraten, dass ich völlig daneben lag und mit offenem Mund dasaß, meine Schlussfolgerungen hinterfragend. 

Alles was danach kam, war noch viel besser. Wir erfahren, was es mit den Legenden auf sich hat, die erzählt werden und was den Attentäter bewegt. Zudem sorgen die vielen unerwarteten Wendung für Spannung und den ein oder anderen Überraschungsmoment.
Beide männlichen Verfolger haben ihre Eigenheiten und Beweggründe, die mal mehr, mal weniger plausibel erscheinen. Während des Lesens habe ich beide ins Herz geschlossen und der Cliffhanger zum Ende hat mich ziemlich staunend zurückgelassen. 

Der Schreibsil von Pearson ist nicht markant, lädt aber zum schnellen weiterlesen ein und gibt dem Leser das Gefühl, Teil der Geschichte zu sein. Das wird vermutlich auch an der Einbeziehung durch das Hinweise sammeln liegen und ist definitiv ein kluger Schachzug der Autorin. Die Sprache ist bildgewaltig und gefühlsübertragend. 

Mich konnte "Der Kuss der Lüge" in allen Punkten überzeugen und für sich begeistern. Es ist ein gelungener Reihenauftakt mit viel Spielraum für die weiteren Bände, die ich nach diesem grandiosen Ende unbedingt lesen muss.  Allen Fantasy und Romantasy Fans kann ich dieses Buch wärmstens ans Herz legen. Der Hype im englischsprachigen Raum ist definitiv gerechtfertigt und nachvollziehbar. 

Ich vergebe fünf von fünf Lesepunkten und kann es kaum erwarten, bis Band zwei auf deutsch erscheint.





* Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit dem One-Verlag entstanden, der mir hierfür das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. 


Weitere Meinungen zum Buch:

Rezension von Bianca - Prowling Books

Vielleicht magst du auch Folgendes

5 Kommentare

  1. Haaaach! ♥ Wir verstehen uns! =)
    So ein klasse Buch und ich bin auch schon sehr gespannt auf die Fortsetzung. *___*

    Eine sehr schöne Rezension! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha. Wie immer, Bianca! <3
      Dankeschön! :)

      Löschen
  2. Oh je, Anna :O Erst musst du mich auf Instagram einfersüchtig machen, dass du das Buch vorab lesen darfst, und jetzt kommt noch diese großartige Rezension. Das ist echt fies! Ich habe die Tage abgezählt, bis das Buch endlich erscheinen ist und jetzt komme ich  nicht dazu, in den Buchladen zu gehen. Außerdem habe ich mir diesen Monat schon so viele neue gekauft und hätte ein schlechtes Gewissen ... Meine Gute, das Leben ist so schwer! ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura! :)
      Sorry not sorry. :) Aber weißt du was?Ich bin ja nicht so. Hast du schon gesehen, dass es auf Lovelybooks eines von 50 Exemplaren zu gewinnen gibt? Schau doch da mal vorbei und versuche dein Glück. :)
      https://www.lovelybooks.de/autor/Mary-E.-Pearson/Die-Chroniken-der-Verbliebenen-Der-Kuss-der-L%C3%BCge-1429737589-w/buchverlosung/1429987049/1433837483/?tag=1430356053

      Ich drücke dir die Daumen! :)

      Liebe Grüße, Anna

      Löschen
    2. Haha, lieb von dir! :) Aber ja, ich habe mich schon vor ein paar Tagen angemeldet zusammen mit etwa 800 anderen Teilnehmern :0 Als ich weiter gestöbert und entdeckt habe, dass man auch ein Abo für die weiteren Bände gewinnen kann, habe ich übrigens auch deine Bewerbung gelesen ;D

      Löschen